Verzweifeltes Warten auf Hilfe

Unfall: Frau sitzt 30 Stunden im Auto fest

+
Frau sitzt 30 Stunden im Auto fest

Rottenburg - Es ist ein Alptraum: 30 Stunden lang hat eine Frau nach einem Unfall in Rottenburg (Baden-Württemberg) in ihrem Auto festgesessen und auf Hilfe gewartet.

Die 73-Jährige habe am Mittwoch auf einem Parkplatz wenden wollen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Dabei verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und rollte mit ihrem Auto 200 Meter einen Hang hinunter, bis ein Busch die Fahrt endlich bremste. Die Fahrerin blieb zwar unverletzt, doch trotzdem konnte sie sich nicht selbständig aus dem Wagen befreien. Beim Stopp hatte sich das Auto unglücklich auf die Seite gedreht. Leider hatte die Autofahrerin auch kein Handy dabei und so blieb ihr nichts anderes übrig, als auf Hilfe zu warten. Und zwar 30 Stunden lang.

Verrückte Park-Unfälle Einparken

Verrückte Park-Unfälle 

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare