Glück oder Pech?

Mann 13 Jahre ohne Führerschein unterwegs

+
35-Jähriger saß 13 Jahre lang ohne Führerschein hinterm Steuer (Symbolbild).

Gütersloh - Bringt die Zahl 13 wirklich Pech? Jedenfalls hatte ein 35-Jähriger wohl 13 Jahre lang ziemliches Glück, bis die Polizei den Mann bei einer Verkehrskontrolle stoppte.  

Ein 35-jähriger Mann aus Gütersloh ist 13 Jahre lang unbehelligt ohne Führerschein Auto gefahren. In der Nacht zum Freitag geriet der Mann nun mit seinem Wagen in eine Verkehrskontrolle, wie die Polizei mitteilte.

Erst behauptete er, den Führerschein zu Hause vergessen zu haben, doch dann packte er aus. Er fahre seit 13 Jahren Auto, ohne jemals eine Fahrerlaubnis besessen zu haben. Die Beamten konnten dem Mann zwar keinen Führerschein abnehmen, untersagten ihm dafür aber die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Dass Reisende an der Tank- und Rastanlage Baden-Baden eine Pause machen, ist ja normal. Ein Storch dagegen, der dort auf dem Dach eines Autos einen …
Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Kommentare