Externe Prüfung

"Gelber Engel": ADAC legt Abschlussbericht vor

München  - Der ADAC  will am Dienstag den Abschlussbericht der externen Prüfer rund um den Autopreis „Gelber Engel“ präsentieren. Die Erkenntnisse aus der Untersuchung werden noch streng unter Verschluss gehalten.

Das teilte der Automobilclub am Montag in München mit. Das Beratungsunternehmen Deloitte  hatte in den vergangenen Wochen sämtliche Kategorien des Preises untersucht, nachdem Manipulationen bei der Wahl zum „Lieblingsauto der Deutschen“ den ADAC Mitte Januar in eine tiefe Krise gestürzt hatten.

Zu den Ergebnissen des aktuellen Abschlussberichts wollte sich der ADAC nicht äußern. Auch zu Meldungen über konkrete Reformvorhaben gab es keine Angaben. „Wir werden einen grundlegenden Reformweg für diese Organisation gehen, aber wir sind gerade erst mal losgelaufen und haben auch noch einen weiten Weg vor uns, im Moment kann noch niemand absehen, zu welchen ganz konkreten Ergebnissen diese Reform führen wird“, sagte ADAC-Sprecher Christian Garrels. Erst am Wochenende hatte die „Wirtschaftswoche“ berichtet, der ADAC erwäge den Verkauf von Tochterfirmen. Das Wirtschaftsmagazin berief sich dabei auf Informationen aus dem ADAC-Präsidium.

Zwei Berichte hat Deloitte bereits veröffentlicht. Dabei war herausgekommen, dass die Kür zum Lieblingsauto  jahrelang umfangreich manipuliert worden war. Autokonzerne wie VW oder Daimler hatten darauf empört angekündigt, ihre ADAC-Preise zurückzuschicken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare