Image-Schaden

Wegen ADAC-Skandal: schon 15.000 Kündigungen

+
Massive Kritik am ADAC hält an.

Die Negativ-Schlagzeilen bekommt der ADAC jetzt unmittelbar zu spüren. Immer mehr ADAC-Mitglieder haben genug von den Skandalen und kündigen.   

Der ADAC geht nach dem Skandal um den Autopreis „Gelber Engel“ und weiteren Ungereimtheiten derzeit von knapp 15.000 Kündigungen von Mitgliedern aus. Die Anzahl der schon bearbeiteten Kündigungen, die aufgrund von geltenden Fristen erst in den kommenden Monaten wirksam werden, lag Ende Januar 2014 bei 66.233 - im Vorjahr waren es lediglich 51.805. „Es ist davon auszugehen, dass ein Großteil dieser knapp 15.000 Kündigungen auf die jüngsten Entwicklungen zurückzuführen ist“, erläuterte der Club am Montag.

dpa

Mehr zum Thema:

ADAC-Präsident: "Wir liegen am Boden"

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare