Genfer Autosalon 2014

Was für ein Cabrio! Alfa Romeo 4C Spider

Alfa Romeo 4C Spider
1 von 6
Atemberaubend! Der Alfa Romeo 4C Spider.
Alfa Romeo 4C Spider
2 von 6
Das Cabrio beschleunigt in 4,5 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer, die Höchstgeschwindigkeit liegt jenseits von 250 km/h.
Alfa Romeo 4C Spider
3 von 6
Der offene Italo-Sportler wiegt 60 Kilo mehr als das Alfa Romeo 4C Coupé.
Alfa Romeo 4C Spider
4 von 6
Trotzdem kommt der 4C Spider leistungsmäßig an das Coupé heran.
Alfa Romeo 4C Spider
5 von 6
Der Italo-Sportler kommt sogar ohne Heckscheibe aus.  
Alfa Romeo 4C Spider
6 von 6
Das Leichtgewicht nach italienischer Tradition soll 2015 in Produktion gehen.

Stoffverdeck, Ledersitze und viel PS: Der Alfa Romeo 4C Spider ist ein echtes Prachtstück.

Die offene Version vom Alfo Romeo C4 kommt ohne Heckschiebe aus. Spezieller glasfaserverstärkter Kunststoff (SMC) kommt hier zum Einsatz. Das Cabrio beschleunigt in 4,5 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer, die Höchstgeschwindigkeit liegt jenseits von 250 km/h. Obwohl der Spider 60 Kilo mehr als das Coupé (850 Kilogramm) wiegt.

Mit dem 4C stellt Alfa Romeo dem 8C einen kleinen Bruder an die Seite. Der Buchstabe "C" im Namen steht für "Cilindri", zu dt. Zylinder und soll ein Hinweis auf die glorreiche Historie der Marke sein.

Meistgesehene Fotostrecken

110 Jahre Renault in Deutschland

Mit Dauphine, Twingo oder R4 hat der Autobauer Renault das Straßenbild in Deutschland mitgeprägt. Denn, schon 1907 ließen sich die Franzosen in …
110 Jahre Renault in Deutschland

Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Detroit - Trotz aller wirtschaftlichen Unsicherheiten nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten bleiben die USA ein wichtiger Absatzmarkt, …
Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Öfter mal was Neues: Das bringt das Autojahr 2017

Vernünftige Kleinwagen, praktische Familienkutschen, trendige SUV und traumhafte Sportwagen: Auch 2017 gibt es wieder jede Menge neue Autos - und …
Öfter mal was Neues: Das bringt das Autojahr 2017

Kommentare