Aston Martin V12 Zagato für die Straße 

+
Aston Martin baut V12 Zagato mit Straßenzulassung

Letztes Jahr gab's ihn nur als Rennwagen jetzt baut Aston Martin den feurig roten V12 Zagato auch mit Straßenzulassung. Mehr als eine halbe Millionen Euro dürfte das Luxus-Modell kosten. 

Die auf 150 Exemplare limitierte Sonderserie des Sportwagens feiert ihre Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 8. bis 18. März) und soll mindestens 330.000 Pfund kosten, was hierzulande einem Endpreis etwa 468.430 Euro entspricht.

Gebaut wird der V12 Zagato weitgehend in Handarbeit, für die Aston Martin pro Auto bis zu 2000 Stunden veranschlagt. Die technische Basis für den vom italienischen Karosseriebauer Zagato entworfenen Sportwagen liefert der V12 Vantage, der auch den 6,0 Liter großen Zwölfzylinder spendet. Ob er wie im Vantage 380 kW/517 PS leistet oder für den Einsatz im Zagato noch aufgemotzt wird, war beim Hersteller noch nicht zu erfahren. Auf jeden Fall dürfte der Wagen mehr als 300 km/h schaffen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare