Weltpremiere in Paris

Echtes Wunschkind: Audi TT Sportback Concept

+
Audi TT als Viertürer: Audi TT Sportback Concept feiert Weltpremiere in Paris.

Das Audi beim TT an Familienzuwachs denkt, war kaum zu übersehen. Doch wie das neue Wunschbaby aussehen könnte, war bis jetzt noch unklar. Nun ist es da! Der Audi TT Sportback Concept.

Auf den Allroad Shooting Brake Concept auf der Autoshow in Detroit, folgte das viertürige TT-Offroad-Konzept im April in Peking. Nun zeigen die Ingolstädter in Paris neben dem TT Roadster das Audi TT Sportback Concept: Eine Version mit Geländewageneigenschaften, vier Türen, sportlicher Dachlinie und einem schnörkellosen Heck.

Der fünftürige Audi TT Sportback Concept ist 4,47 Meter lang, 1,89 Meter breit und 1,38 Meter hoch, sein Radstand misst 2,63 Meter. Das neue Familienmitglied ist 29 Zentimeter länger als der neue Audi TT.

Das Showcar prescht mit 400 PS, Siebengang S tronic und permanenten Allradantrieb in 3,9 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Respekt!

Innen dominiert, wie in der ganzen Audi TT-Familie das virtuelle Audi Cockpit. Hier spielt die Kommandozentrale - ein 12,3 Zoll (mehr als 31 Zentimeter) Monitor - mit einer brillanten Grafik die Hauptrolle. In der Mittelkonsole ist der MMI-Drück-Drehknopf mit einem Touchpad untergebracht. Es reagiert wie ein Smartphone auf Zeichen und Gesten. Mit zwei Fingern kann man durch Listen scrollen oder zoomen.

„TT Sportback Concept vereint zwei Konzepte zu neuem Mitglied einer möglichen TT-Familie“, sagt Audi Entwicklungs-Chef Prof. Dr. Hackenberg. 

Vier gewinnt! Das Audi TT Sportback Concept

Vier gewinnt! Das Audi TT Sportback Concept

ml

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare