Aufgefrischter Seat Ibiza Cupra kommt mit 192 PS

Stärkerer Motor, aufgefrischter Innenraum und neues Infotainmentsystem: So wird der Seat Ibiza Cupra auf der IAA vorgestellt.

Noch schneller: Seat stattet den Ibiza Cupra mit einem 1,8-Liter-Turbobenziner aus. Besucher der IAA können sich das Modell ansehen. Dabei lohnt ein Blick in den Innenraum des Wagens.

Seat schließt die Modellpflege für den Ibiza mit einem neuen Cupra ab. Die Sportvariante des spanischen Kleinwagens feiert ihre Premiere auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main (IAA, Publikumstage: 17. bis 27. September).

Der aufgefrischte Seat Ibiza Cupra kommt künftig auf 141 kW/192 PS. Das teilt die VW-Tochter mit. Zu Preisen und Verkaufsstart macht Seat noch keine Angaben.

Angetrieben wird der dreitürige Cupra vom bekannten 1,8-Liter-Turbo, dessen Leistung um 9 kW/12 PS zulegt. Gleichzeitig steigt das maximale Drehmoment von 250 auf 320 Newtonmeter. Damit beschleunigt der Kleinwagen dem Hersteller zufolge in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Den Verbrauch gibt Seat mit 6,0 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 143 g/km.

Zum stärkeren Motor, dem aufgefrischte Innenraum und einem neuen Infotainmentsystem mit eigenem App-Store gibt es für den Cupra künftig auch ein adaptives Fahrwerk. Auf Knopfdruck lässt sich damit die Härte von Federn und Dämpfern variieren, so Seat.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare