"Markttransparenzstelle"

Benzinpreis-Portale völlig überlastet

Bonn - Nach der Freischaltung der neuen Markttransparenzstelle zum Benzinpreisvergleich sind am Donnerstag mehrere Verbraucherportale wegen der großen Nachfrage in die Knie gegangen.

Freitagmittag funktionierten die Benzinpreisabfragen aber meist wieder problemlos. Nur die ADAC-Seite war noch gestört. „Technische Probleme wegen zu großen Andrangs sind doch eigentlich ein gutes Zeichen“, sagte ein Sprecher des Bundeskartellamtes. „Das zeigt, wie stark das Interesse ist.“

Das Bundeskartellamt sammelt Preisdaten von über 13 000 deutschen Tankstellen und gibt sie zur Verbreitung zunächst an die vier Verbraucherinformationsdienste ADAC.de/tanken, clever-tanken.de, mehr-tanken.de und spritpreismonitor.de. Weitere Informationsdienste folgen in den kommenden Wochen. Der Andrang sei „der Wahnsinn“, sagte ein Sprecher des Portals „mehr-tanken.de“. Teilweise hätten 100 Mal so viele Interessenten geklickt wie an normalen Tagen.

Die ADAC-Seite war am Donnerstag gegen 14.00 Uhr mit den Preisdaten online gegangen und nach etwa einer halben Stunde unter dem Andrang zusammengebrochen. „Wir sind mit allem dran, was wir haben. Ich kann aber noch nichts versprechen“, sagte ein ADAC-Sprecherin am Freitagmittag.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare