Über den Wolken! BMW Design im Business-Jet

+
Außen ein fast normaler Midsized Jet - doch innen ein durchgestyltes Bord-Ambiente für jeden Business: Der neue Falcon 2000S Business-Jet vom Flugzeugbauer Dassault.

Tabaktöne, Club-Atmosphäre und Hightech an Bord: Ja! Fliegen ist schön. Noch schöner ist es wohl in der neue Falcon 2000S. BMW Designer haben der Business-Maschine einen coolen Look verpasst. 

Die Falcon 2000S kann Strecken von London nach New York, von Paris bis Novosibirsk oder von Singapur nach Peking ohne Tankstopp zurücklegen. Für Ästheten ein wahrer Genuß: Die mit 10 Sitzplätzen konzipierte Maschine hat alles was ein Büro über den Wolken braucht: drahtlose Laptopnutzung, Telefonie, DVD/CD System, bewegliche Anzeigedisplays oder Satelliten-TV.

Die Fleißigen können sich sogar aufrecht im Stehen mit ihren Kollegen unterhalten. Durchgehende, ebene Böden und ein kluges Raumlayout ermöglichen es, sich aufrecht in der Kabine zu bewegen. Mit einer Höhe von 1,88 Meter, einer Breite von 2,34 Metern und einer Länge von 20,20 Metern (Kabine 8 Meter) ist die Dassault Falcon 2000S der geräumigste Jet seiner Klasse.

Neben der Technik, legte das Team der BMW Group DesignworksUSA auch Wert auf den Wohlfühlfaktor: Durch intelligenten Licht-, Farb- und Materialeinsatz wurde die Helligkeit in der Kabine maximiert.  Intensive Tabaktönen und die Harmonie verschiedenster Brauntöne erzeugen eine einladende clubartige Atmosphäre.

BMW stylt Business Jet

BMW stylt Business Jet

Quelle: BMW

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare