China

Stecker defekt: BMW ruft 143.000 Autos zurück

+
BMW muss 143.000 Autos in China zurückrufen

BMW muss in China 143.000 Autos in die Werkstatt zurückrufen. Grund: Ein fehlerhafter Stecker in der Servolenkung, könnte vielleicht rosten. Betroffen ist die BMW 5er Langversion.  

Fehlerhafte Stecker in der Servolenkung könnten zu einem Sicherheitsrisiko führen, teilte Chinas Qualitätsaufsicht (AQSIQ) am Montag in Peking mit.

Die betroffenen Autos der 5er Reihe Langversion seien von August 2009 bis August 2012 in dem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Autobauer Brilliance in Shenyang produziert worden. Auf überfluteten Straßen könnte unter extremen Umständen Wasser in den Stecker eindringen.

Er könne rosten und schließlich die Funktion der Servolenkung beeinträchtigen. Der Rückruf beginne am 23. September. BMW Brilliance werde den Stecker kostenlos ersetzen.

dpa

Mehr zum Thema:

Mit dem BMW ActiveHybrid 5 zum Golfplatz segeln

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare