Weltpremiere in Detroit 2013

Der neue Mini John Cooper Works Paceman  

+
Extrem sportlich: Der neue Mini John Cooper Works Paceman.

Mit einer großen Heckklappe und einem fettem Turbomotor möchte Mini auf dem US-Markt punkten: Der neue John Cooper Works Paceman feiert Premiere auf der Autoshow in Detroit. Hier die ersten Fotos:

Mit dem Pacemann vergrößter Mini seine John Cooper Familie. In dem neuem Dreitürer steckt Rennsport Know-how. Der 1, 6 Liter Turbomotor leistet 218 PS und prescht aus dem Stand in 6,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht Spitze 226 km/h. Dabei verbraucht der Mini-SUV mit serienmäßigem Allradantrieb laut Mini 7,4 Liter. Rekuperation und ein Start-Stopp-System sollen zum Spritsparen beitragen.

Optisch kommt der über vier Meter Flitzer ziemlich dynamisch daher. Der John Cooper Works Paceman verfügt über ein 10 Milimeter tiefergelegtes Sportfahrwerk, ein Aerodynamik-Kit mit Front- und Heckspoilern, Sport-Abgasanlage und 18-Zoll-Leichtmetallräder.

Im Innenraum kann das für John Cooper Works Modelle typische Sportwagen-Ambiente auf Wunsch ergänzt werden.

Weltpremiere feiert der Mini John Cooper Works Paceman auf der Autoshow in Detroit (14. bis 27. Januar 2013), doch soll er bereits im März zu den Händlern rollen. Preise für den Mini John Cooper Works Paceman sind noch nicht bekannt.

Große Klappe! Mini John Cooper Works Paceman

Große Klappe! Mini John Cooper Works Paceman

ml

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare