Effizienzklasse A+: Skoda Fabia und Octavia

+
Škoda Octavia GreenLine und Fabia GreenLine erreichen beste Effizienzklasse A+.

Künftig soll – ähnlich wie heute bei Kühlschränken oder Waschmaschinen – eine einfache farbige Effizienzkennzeichnung Aufschluss darüber geben, ob es sich bei einem bestimmten Automodell um ein besonders sparsames Fahrzeug handelt.

Laut Schwacke zählen der ŠKODA Octavia GreenLine und Fabia GreenLine zu den wenigen Fahrzeugen, die nach der geplanten Novellierung der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) die Effizienzklasse A+ erreichen.

Voraussichtlich im Herbst soll die Änderung der Pkw-EnVKV in Kraft treten. Ab diesem Zeitpunkt müssen Autohersteller und Händler ihre Fahrzeuge unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren wie insbesondere CO2-Emissionen und Fahrzeugmasse nach deren Energieeffizienzklasse kennzeichnen.

Die Skala soll dabei von A+ bis G reichen. Gleich zwei Mal geht laut Schwacke die Bestnote an Fahrzeuge von ŠKODA: der Fabia GreenLine erreicht die Effizienzklasse A+ in der Kategorie Kleinwagen. Er wird von einem 1,2 l TDI 55 kW (75PS) Motor angetrieben und emittiert lediglich 89g CO2 pro Kilometer bei einem kombinierten Verbrauch von 3,4 l auf 100 Kilometer.

Die Mittelklasse-Limousine Octavia GreenLine ist mit einer 1,6 TDI 77 kW (105 PS) Motorisierung ausgestattet und mit 3,8 l ebenfalls sehr sparsam im Verbrauch. Die CO2-Emission beschränkt sich auf 99 g/km. Gemäß der Untersuchung von Schwacke erreichen derzeit nur zehn Fahrzeuge die Effizienzklasse A+.

Die Berechnung der Effizienzklasse nach der Novellierung der Pkw-EnVKV basiert auf einer komplexen Formel. Der Zuordnung zu den Energieeffizienzklassen liegt eine Schwacke-eigene Berechnung zugrunde. Die Formel und die Grenzwerte der PKW En-VKV sind noch nicht abschließend verabschiedet.

Quelle: Skoda

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare