Ford Mustang: Der Boss kommt zurück

+
Inspiriert von 1969: Ford bringt den Ford Mustang Boss wieder auf den Markt.

Ford wird für das Modelljahr 2012 an die Tradition der Rennversionen des Ford Mustang anschließen und einen neuen Ford Mustang Boss 302 bringen.

Der soll der schnellste Mustang werden, den Ford je gebaut hat, getrimmt auf den Rennseinsatz, aber auch zugelassen für die Straße.

Herz des Boss wird der Fünf-Liter-Achtzylinder sein, der im aktuellen Mustang GT 308 kW / 420 PS leistet. Für den Boss wird er auf 324 kW / 440 PS aufpoliert. Sein maximales Drehmoment erreicht 515 Newtonmeter. Stärkere Bremsen, weniger Gewicht, Sperrdifferenziale und eine Innenausstattung, an der auch Recaro beteiligt ist, runden das Bild ab.

Ford Mustang Boss 302 

Ford Mustang Boss 302

Angeboten wird auch ein Laguna Seca-Package, bei dem es dann ganz hart zur Sache geht. Dazu gehören eine Aerodynamikpaket, eine harte Federung und noch mehr Maßnahmen zur Gewichtsreduzierung. So werden zum Beispiel die Rücksitze wegfallen.

ampnet/Sm

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare