Gehen Mini Cooper in Flammen auf? US-Behörde ermittelt

+
Gehen Mini Cooper (Archivbild) in Flammen auf?

Detroit - Die US-Straßen- und Fahrzeugsicherheitsbehörde NHTSA untersucht Berichte über brennende Mini Cooper. Mehrfach sollen die Autos plötzlich Feuer gefangen haben.

Es seien 12 Brände in Motorräumen von Fahrzeugen der BMW-Tochter gemeldet worden, teilte die Behörde auf ihren Internetseiten mit. In fünf Fällen seien Fahrzeuge ausgebrannt, in acht Fällen seien die Feuer ausgebrochen, obwohl die Motoren ausgeschaltet waren, hieß es. Von den gemeldeten Problemen betroffen seien potenziell 36.000 “Mini Cooper S“ der Baujahre 2007 und 2008, sowie möglicherweise auch andere Modelle der Marke. Verletzt wurde bei den Bränden niemand, wie die NHTSA am Wochenende mitteilte. Abhängig von den Untersuchungsergebnissen könnte die Behörde eine Rückrufaktion anordnen. Eine Sprecherin von Mini gab zu der Untersuchung am Montag zunächst keinen Kommentar ab.

dapd

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Dass Reisende an der Tank- und Rastanlage Baden-Baden eine Pause machen, ist ja normal. Ein Storch dagegen, der dort auf dem Dach eines Autos einen …
Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Kommentare