Generationswechsel für den kompakten Subaru Impreza

+
Der neue Subaru Impreza soll zum Ende des Jahres nach Europa kommen, zu Preisen und Deutschland-Start machte Subaru noch keine Angaben. Foto: Thomas Geiger

Die nächste Generation des Subaru Impreza geht an den Start. Zu Modellpalette und Markteinführungstermin in Deutschland machte das Unternehmen noch keine Angaben.

New York (dpa/tmn) – Auf der Motorshow in New York (Publikumstage: 25. März bis 3. April) hat der japanische Hersteller Subaru das neue Kompaktmodell Impreza vorgestellt. Für die USA als Limousine und Steilheck lieferbar, soll er jenseits des Atlantiks zum Jahresende in den Handel kommen.

Beim Generationswechsel wird der Golf-Rivale etwas länger und breiter und bietet nach Subaru-Angaben entsprechend mehr Platz. Zugunsten des sportlicheren Designs liegt das Auto ein wenig tiefer auf der Straße. Angetrieben wird es von einem weiterentwickelten Vierzylinder-Boxermotor mit nun 112 kW/152 PS. Das Sicherheitssystem Eyesight bündelt die Assistenten für Abstandsregelung und Spurführung.

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare