Honda Civic Type R protzt mit 310 PS

+
Der Honda Civic Type R beschleunigt in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, das Spitzentempo liegt bei 270 km/h. Foto: Honda/James Lipman

Genf (dpa/tmn) - Die Neuauflage des Kompaktsportlers Honda Civic Type R protzt mit 228 kW/310 PS. Das Hochleistungsmodell aus japanischer Produktion zählt damit zu den stärksten Serienautos seiner Klasse. Unter der Haube arbeitet ein 2,0 Liter großer Turbobenziner. Probesitzen können Honda-Fans erstmals auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 5. bis 15. März).

Mit bis zu 400 Newtonmeter Drehmoment beschleunigt der Civic Type R laut Hersteller in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, das Spitzentempo liegt bei 270 km/h. Die Antriebskraft wird per Handschaltung mit sechs Gängen auf die Vorderräder übertragen. Der große Heckspoiler und die im Windkanal entwickelte Karosserie sollen für ausreichend Abtrieb sorgen. Das Fahrwerk passt sich automatisch an verschiedene Fahrsituationen an.

Erstmals verfügt die neue Type-R-Generation des Civic über einen Modus für die Rennstrecke: Auf Knopfdruck lassen sich Antrieb, Lenkung und Dämpfer für den Sporteinsatz optimieren, verspricht der Hersteller. Serienmäßig ist auch ein Notbremsassistent. Das optionale Ausstattungspaket "GT-Pack" beinhaltet unter anderem Einparkhilfe, Totwinkel-, Kollisions- und Spurverlassenswarner sowie ein Navigationssystem und eine 320-Watt-Audioanlage mit acht Lautsprechern. Die Markteinführung ist für Sommer geplant, Preise teilte Honda noch nicht mit.

Webseite zum Genfer Autosalon

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare