Bis zu drei Jahre Knast

Illegale Autorennen: NRW will Haft für Raser

+
Teilnehmer an illegalen Autorennen sollen künftig härter bestraft werden.

Berlin - Wer an illegalen Autorennen teilnimmt, soll nach dem Willen des Landes Nordrhein-Westfalen bis zu drei Jahre Haft bekommen und dauerhaft den Führerschein verlieren.

Einen entsprechenden Gesetzesantrag wolle das Land am Freitag im Bundesrat durchsetzen, berichtet die „Rheinische Post“ am Dienstag. Die Initiative von NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) stoße parteiübergreifend auf Resonanz: Die Länder Bayern, Hessen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern hätten bereits Zustimmung signalisiert.

Bislang erhalten Fahrer ein Bußgeld von 400 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat. Die Veranstalter der illegalen Rennen müssen mit einem Bußgeld von rund 500 Euro rechnen. „Das ist wirklichkeitsfremd. Denn Raserei ist russisches Roulette, allerdings ist der Spieleinsatz das Leben der anderen“, sagte Kutschaty.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Dass Reisende an der Tank- und Rastanlage Baden-Baden eine Pause machen, ist ja normal. Ein Storch dagegen, der dort auf dem Dach eines Autos einen …
Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Kommentare