Jaguar verkauft den neuen XJ jetzt auch in Deutschland

+
Jaguar bringt den überarbeiteten XJ zu Preisen ab 81 000 Euro auch in Deutschland in den Handel. Foto: Jaguar/Drew Gibson

Zu Preisen ab 81 000 Euro bringt Jaguar sein Topmodell XJ jetzt auch zu den deutschen Händlern. Vor allem der Antrieb ist noch einmal kräftiger geworden.

Schwalbach (dpa/tmn) - Jaguar hat sein Topmodell XJ überarbeitet und bringt die Luxuslimousine jetzt zu Preisen ab 81 000 Euro auch in Deutschland in den Handel, teilt der britische Hersteller mit.

Von außen vor allem an den neuen LED-Scheinwerfern zu erkennen, nutzen die Briten die Modellpflege innen für ein Update der Elektronik. So leuchtet hinter dem Lenkrad nun ein TFT-Display, auf dem die Navigationskarte auf Wunsch vollflächig angezeigt werden kann. Und auf dem Touchscreen in der Mittelkonsole läuft dem Hersteller zufolge ein neues Infotainmentsystem mit eigenen Apps und einer Navigation, die auch Fußwege und den öffentlichen Nahverkehr miteinbezieht.

Einzige Neuerung beim Antrieb ist eine Kraftkur für den V6-Diesel. Der 3,0 Liter große Motor legt um knapp zehn Prozent zu und leistet laut Jaguar nun 221 kW/300 PS. Mit maximal 700 Nm statt bislang 600 Nm beschleunigt er die Luxuslimousine in 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ermöglicht wie bisher ein Spitzentempo von 250 km/h. Dennoch sinkt der Verbrauch um ein paar Zehntel auf 5,7 Liter, und der CO2-Ausstoß geht von 159 auf 149 g/km zurück.

Daneben bietet Jaguar wie bisher einen gleich großen V6-Benziner mit Kompressor und 250 kW/340 PS sowie einen V8-Motor an. Nur im Sportmodell XJR lieferbar, lockt er Schnellfahrer mit fünf Litern Hubraum und 405 kW/550 PS. Allerdings steigt dann bereits der Grundpreis auf 142 400 Euro.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare