Jaguar XE bekommt Allradantrieb

+
Mehr Sicherheit bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen. Das verspricht Jaguar durch den Allradantrieb. Foto: Jaguar

Wer bei Wind und Wetter gerne sportlich fährt, sollte sich den XE genauer anschauen: Jaguar rüstet die schlanke Limousine mit Allradantrieb aus.

Schwalbach (dpa/tmn) - Jaguar stattet die Sportlimousine XE jetzt auch mit einem Allradantrieb aus. Gezeigt wird das neue Modell zum ersten Mal auf der Los Angeles Auto Show (20. November bis 29. November).

Das sogenannte "Torque-on-demand"-Prinzip leitet dabei die Kraft nur dann in Richtung Vorderachse, wenn es die Verhältnisse erfordern. Die Zeitspanne für den Wechsel von Heck- zu Allradantrieb erfolgt laut Hersteller in 165 Millisekunden.

Auf trockener Fahrbahn sind 100 Prozent des Drehmoments auf der Hinterachse. Den Preis für den mit einem 132 kW/180 PS starken Turbodiesel ausgestatteten Wagen gibt Jaguar mit 41 900 Euro an.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare