Kindersitze im ADAC -Test: Die Tops und Flops

1 von 11
m aktuellen Test von 28 Kindersitzen für verschiedene Gewichtsklassen von ADAC und Stiftung Warentest mussten fünf Sitze mit „mangelhaft“ bewertet werden.: "Mangelhaft" laut ADAC:  Sicherheitsmängeln und erhöhte Schadstoffwerte, der OKI b.fix von Brevi
2 von 11
"Mangelhaft" laut ADAC, weil schlechte Ergebnisse im Bereich Sicherheit: Casualplay Fix QR mit und ohne Fußstütze
3 von 11
"Mangelhaft" laut ADAC: Casualplay Fix QR mit Fußstütze
4 von 11
"Mangelhaft" laut ADAC: Graco Junior Maxi
5 von 11
6 von 11
"Mangelhaft" laut ADAC:  Sicherheitsmängeln und erhöhte Schadstoffwerte, der Tott-XT von Phil& Teds.
7 von 11
Top in allen Bereichen: Baby-Safe Plus II SHR mit Isofix Base von Römer für Kinder bis 13 Kilogramm bestach mit Bestnoten in allen Kategorien.
8 von 11
Sitz mit ausziehbarer Lehne von vier bis zwölf Jahren.

Kindersitze im ADAC -Test: Die Tops und Flops

Meistgesehene Fotostrecken

110 Jahre Renault in Deutschland

Mit Dauphine, Twingo oder R4 hat der Autobauer Renault das Straßenbild in Deutschland mitgeprägt. Denn, schon 1907 ließen sich die Franzosen in …
110 Jahre Renault in Deutschland

Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Detroit - Trotz aller wirtschaftlichen Unsicherheiten nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten bleiben die USA ein wichtiger Absatzmarkt, …
Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Das ist der neue Opel Crossland X

Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im …
Das ist der neue Opel Crossland X

Kommentare