Kompakt Reisen: Der Evan von Dethleffs

+
Bis zu sechs Personen können mit dem Dethleffs Evan auf Reisen gehen.

Küche, Klo und Platz für sechs Personen - diese drei Eigenschaften klingen zwar banal, doch im Evan von Dethleffs lernt man sie zu schätzen.

Dethleffs hat auf der Urlaubsmesse CMT ( bis zum 22.1.2012) in Stuttgart das Reisemobil Evan vorgestellt. Das neue, kompakte und flexible Fahrzeug entstand aus Anlass der zehnjährigen Zusammenarbeit des Unternehmens mit dem Designer Michael Studer. Es handelt sich um eine seriennahe Studie.

Dethleffs Evan

Von außen wirkt der Evan mit seiner Bicolor-Farbgebung auf den ersten Blick wie ein großer Van. Mit einer Länge von 565 Zentimetern und einer Breite von 215 Zentimetern verspricht er eine hohe Alltagstauglichkeit. Diese wird durch die beiden breiten Aufbautüren an der Seite und im Heck unterstützt. Der Innenraum ist so geschnitten, dass über die gesamte Aufbaulänge geladen werden kann. Der Toilettenraum lässt sich in zwei Stufen erweitern und bietet in der größten Ausbauvariante viel Bewegungsraum. Der Heckschrank lässt sich für Urlaubsfahrten mit mehr Gepäck durch ein Faltregal einfach erweitern.

Von außen wirkt der Evan mit seiner Bicolor-Farbgebung auf den ersten Blick wie ein großer Van.

Bis zu sechs Personen können mit dem Dethleffs Evan auf Reisen gehen. Sie finden auch im Wohnraum Einzelsitze vor, die längs und teilweise auch quer verschiebbar sind. Geschlafen wird in einem Hubbett (190 x 150 cm), das tagsüber Platzsparend unter dem Fahrerhausdach positioniert ist. Zwei weitere Schlafplätze bietet das große Aufstelldach (205 x 142 cm), das zudem über Lüftungsöffnungen und ein Panoramafenster verfügt. Die vier Schlafplätze stehen somit ohne aufwändigen Umbau von Sitzgruppen oder ähnlichem zur Verfügung und nehmen keinen Wohnraum in Anspruch.

Panoramafenster

Die komplett ausgestattete Küche bietet eine Spüle, zwei mobile Gaskartuschenkocher und einen hochgesetzten 88-Liter-Kühlschrank. Sie bietet bis zu 135 cm Arbeitsfläche und ein praktisches Seitenstaufach daneben. Der variable Toilettenraum verfügt über ein herausnehmbares Porta Porti, Waschbecken und eine Duschmöglichkeit. Bei kühler Witterung sorgt eine Unterflur-Dieselheizung für Wärme.

ampnet/nic

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare