Paris 2016

Oben offen! Das ist der LaFerrari Spider

LaFerrari Cabrio
1 von 3
LaFerrari Spider - die offene Version ist ein echtes Sammlerstück.
LaFerrari Cabrio
2 von 3
Diesen Hybrid-Kracher mit 800-PS-V12-Motor gibt es nur in einer limitierten Edition.
LaFerrari Cabrio
3 von 3
Die offene Version des LaFerrari muss man sich auch leisten können. Der Supersportler soll 2,4 Millionen Euro kosten.

Ferrari bringt die Cabrio-Version des LaFerrari. Der Spider ist ein echtes Sammlerstück. Der Hybrid-Kracher wird nur in einer streng limitiert Zahl gebaut.    

Die neue limitierte Edition Sonderserie wird mit einem Kohlefaser-Hardtop und Softtop erhältlich sein.

Fahrwerk und Leistungsdaten beim Cabrio entsprechen, laut Ferrari, dem "normalen" LaFerrari. Das Herzstück ist ein V12-Motor einer Leistung von 800 PS, der mit einem 163 PS Elektroantrieb gekoppelt ist.

Damit gönnt sich der Wagen einen atemberaubenden Sprint und knackt in sieben Sekunden die Tempo-200-Marke. Höchstgeschwindigkeit fährt der Hybrid-Supersportler 350 Stundenkilometer.

Den Preis für den Wagen hat Ferrari bis jetzt noch nicht verraten. Es heißt aber, der Spider soll rund 2,4 Millionen Euro kosten.

ml

Meistgesehene Fotostrecken

110 Jahre Renault in Deutschland

Mit Dauphine, Twingo oder R4 hat der Autobauer Renault das Straßenbild in Deutschland mitgeprägt. Denn, schon 1907 ließen sich die Franzosen in …
110 Jahre Renault in Deutschland

Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Detroit - Trotz aller wirtschaftlichen Unsicherheiten nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten bleiben die USA ein wichtiger Absatzmarkt, …
Diese Auto-Trends leiten wir aus der Detroit Motor Show ab

Das ist der neue Opel Crossland X

Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im …
Das ist der neue Opel Crossland X

Kommentare