Land Rover bringt Discovery Sport mit neuen Dieseln

+
Land Rover stattet den Discovery Sport mit einem etwas kleineren Diesel-Motor aus. Statt wie bisher 2,2 Liter hat der neue Vierzylinder 2,0 Liter Hubraum. Foto: Land Rover

Noch kein Jahr im Handel, bekommt der Land Rover Discovery Sport jetzt neue Diesel-Motoren. Käufer haben die Wahl zwischen zwei Leistungsstufen sowie Sechsgang-Schaltung oder Neunstufen-Automatik. Zudem soll ein Offroad-Tempomat das Fahren im Gelände vereinfachen.

Solihull (dpa/tmn) - Zum Wechsel des Modelljahrs wird das bisherige 2,2 Liter-Triebwerk für den kompakten Geländewagen durch einen neuen Diesel-Vierzylinder mit 2,0 Litern Hubraum ersetzt, teilte der britische Hersteller mit. Die Preise beginnen dann bei 32 850 Euro.

Angeboten wird der Motor in zwei Leistungsstufen mit 110 kW/150 PS und 380 Nm oder 132 kW/180 PS und 430 Nm. Wahlweise mit Front- oder Allradantrieb, mit Sechsgang-Schaltung oder Neunstufen-Automatik lieferbar, beschleunigt der Geländewagen damit im besten Fall in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h. Den Verbrauch gibt Land Rover mit Werten zwischen 4,7 und 5,3 Litern und den CO2-Ausstoß mit 119 bis 139 g/km an. Daneben gibt es unverändert einen 2,0-Liter-Benziner mit 177 kW/240 PS.

Mit dem neuen Motor aktualisieren die Briten auch das Angebot an Assistenzsystemen und führen für Fahrten im Gelände die All-Terrain Progress Control ein. Dieser Offroad-Tempomat hält dem Hersteller zufolge unabhängig von Fahrbahnbeschaffenheit und Untergrund eine voreingestellte Geschwindigkeit zwischen 1,8 und 30 km/h und soll es dem Fahrer ermöglichen, sich in schwierigen Geländepassagen allein auf das Lenken zu konzentrieren.

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare