Leipziger Autoshow soll Absatz in Fahrt bringen

+
Automesse in Leipzig: Präsident des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK), Volker Lange neben Geschäftsführer der Leipziger Messe Martin Buhl-Wagner.

Nach einem mäßigen ersten Quartal soll die Leipziger Autoshow AMI die Branche auch auf dem deutschen Markt wieder mehr in Fahrt bringen.

Während im Ausland die Geschäfte nach dem Krisenjahr 2009 wieder anziehen, ist der Absatz in Deutschland im Jahr eins nach der Abwrackprämie eingebrochen, im März binnen Jahresfrist um 26,5 Prozent.

Mit dem Wechsel in den Zwei-Jahresrhythmus ab 2010 sehe er die Position der AMI als internationale Branchen-Plattform gestärkt, sagte Messe-Chef Martin Buhl-Wagner am Freitag beim Pressetag. Rund 460 Aussteller präsentieren bis zum 18. April ihre Modelle und Neuheiten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare