Probleme mit Kabel

Bentley ruft knapp 28.000 Fahrzeuge zurück

+
Die Luxusmarke Bentley ordert weltweit 28.000 Fahrzeuge in die Werkstatt.

Die Luxusmarke Bentley ordert weltweit 28.000 Fahrzeuge in die Werkstatt. Der Grund: vermutlich gibt es ein Problem mit einer Batteriekabelverbindung.

Die zum Volkswagen-Konzern gehörende Luxusmarke Bentley ruft weltweit knapp 28.000 Fahrzeuge zurück. Bei den betroffenen Modellen, die zwischen Februar 2011 und Juni 2014 gebaut worden seien, gebe es vermutlich ein Problem mit einer Batteriekabelverbindung, teilte ein Sprecher am Dienstag mit. In China, dem zweitgrößten Markt von Bentley, seien deshalb etwa 5900 Fahrzeuge zurückgerufen worden, weltweit müssten 27.640 Bentleys überprüft werden.

Der Sprecher betonte, dass es sich um einen freiwilligen Rückruf des Herstellers handelt. Er stehe zudem nicht in Verbindung mit "Rückrufen anderer Autobauer". Der Mutterkonzern Volkswagen arbeitet derzeit den größten Skandal in seiner Unternehmensgeschichte auf. Der Konzern hat zugegeben, Abgaswerte von Dieselfahrzeugen durch eine Software manipuliert zu haben.

Zeit für einen Whisky? Bentley EXP 10 Speed 6

AFP

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare