McLaren gründet mit 570S Coupé neue Sportwagenfamilie

+
Das erste Modell der neuen Sports Series von McLaren: das 570S Coupé mit 419 kW/570 PS starkem Mittelmotor. Foto: McLaren

Nicht nur ein neues Modell, sondern gleich eine ganze Sportwagenreihe hat sich der britische Autobauer McLaren vorgenommen. Als Startschuss für die Sport Series soll nun der 570S Coupé präsentiert werden.

Woking (dpa/tmn) - McLaren legt eine dritte Modellreihe auf. Unterhalb des Supersportwagens P1 in der Ultimate Series und der Super Series im Preissegment jenseits von 200 000 Euro bringt der britische Hersteller nun seine Sports Series auf den Weg. Als erstes Modell dieser neuen Familie stellt der Porsche-Konkurrent auf der Motorshow in New York (Publikumstage: 3. bis 12. April) das 570S Coupé vor.

Der 1,20 Meter flache Zweisitzer mit nach oben aufschwingenden Türen wird von einem 3,8 Liter großen V8-Motor mit Doppelturbo angetrieben, der hinter den Sitzen montiert ist und auf 419 kW/570 PS kommt. Das maximale Drehmoment liegt den Angaben nach bei 600 Newtonmetern.

Dank einer Karbon-Konstruktion und einigen Leichtbau-Optionen soll das 570S Coupé im besten Fall nur etwas mehr als 1,3 Tonnen auf die Waage bringen. Als Sprintwert auf Tempo 100 stehen 3,2 Sekunden im Datenblatt, 6,3 Sekunden später sollen 200 km/h erreicht sein, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 328 km/h. Die Schaltarbeit übernimmt ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen. Keramikbremsen sind serienmäßig. Im Schnitt soll sich der Sportwagen mit 11,1 Litern begnügen (CO2-Ausstoß: 258 g/km).

Angaben zu Markteinführung und Preisen des 570S Coupé machte McLaren noch nicht. Fest steht aber jetzt schon, dass es noch eine weitere Version mit weniger Leistung geben soll. Und eine Variante mit offenem Dach gilt als höchst wahrscheinlich.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare