Mehr Tote und Verletzte auf deutschen Straßen

+
Mehr Tote und Verletzte auf deutschen Straßen (Symbolbild).

Wiesbaden - Es ist eine traurige Bilanz: Auf Deutschlands Straßen sind im ersten Halbjahr 2011 deutlich mehr Menschen gestorben und verletzt worden als vor einem Jahr.

Die Zahl der Unfälle ging gleichzeitig leicht zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag berichtete.

1809 Verkehrsteilnehmer kamen von Januar bis Ende Juni ums Leben, das waren 141 oder 8,5 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2010.

Fast genauso hoch war die Zunahme bei den Verletzten: 182 800 Menschen erlitten bei Unfällen leichte oder schwere Verletzungen, 8,1 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Polizei nahm rund 1,12 Millionen Unfälle auf - 2,1 Prozent weniger als vor einem Jahr.

dpa

Schockplakate an den Autobahnen

"Runter vom Gas"- das sind die neuen Warnplakate

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare