Mitsubishi baut Elektrolieferwagen

+
Minicab-MiEV soll 22.500 Euro kosten.

Mitsubishi Motors baut neben dem viertürigen Kleinwagen i-MiEV nun ein weiteres Elektrofahrzeug.

Der Minicab-MiEV ist ein kleiner Lieferwagen und wird derzeit von einem japanischen Transportunternehmen als Flottenfahrzeug in der Praxis getestet. Erste Kundenaufträge werden jetzt für den Elektro-Transporter in Japan angenommen.

Mitsubishi Minicab-MiEV

Geplant ist, den in geschlossener Bauweise als auch in Pritschenform angebotenen Lieferwagen wahlweise mit zwei unterschiedlichen Batterieversionen mit 10,5 kWh und 16,0 kWh auf den Markt zu bringen. Die Reichweite im japanischen JC 08-Fahrzyklus beträgt damit 100 Kilometer beziehungsweise 150 Kilometer.

Der Mitsubishi Minicab wird seit 1966 als Klein-Lieferwagen in Japan hergestellt und wurde immer wieder modernisiert und den Anforderungen angepasst. Neben den Transporter-Versionen gibt es den Minicab auch als Van und Freizeitauto. Wahlweise ist er mit Heck- oder Allradantrieb erhältlich. Geladen werden kann der Mitsubishi Minicab-MiEV an jeder handelsüblichen Steckdose und an einer öffentlichen Stromtankstelle.

 (ampnet/jri)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare