Abschleppdienst mit Herz

Nach Wohnwagen-Unfall: Hunde wurden zuerst versorgt

+
Die beiden Hunde (hier einer im Bild) erlitten einen Schock, als sich der Wohnwagen überschlug.

Nach einem Autobahn-Unfall mit Wohnwagen hatten zwei Urlauber aus Bayern klare Prioritäten: Die Einsatzkräfte sollten sich zuerst um die beiden kleinen Hunde kümmern.

Glück im Unglück hatten zwei Urlauber (51 und 63) aus dem Landkreis Eichstätt, als sich ihr Wohnwagengespann nach einen Überholmanöver auf der Rhönautobahn überschlug. Zwar waren Auto und Wohnwagen Totalschaden, aber beiden Insassen wurden nur leicht verletzt. Erwähnenswert war allerdings die Leistung des Abschleppunternehmens.

Zuerst die Hunde - dann die Fahrer

Das Ehepaar wollte sich zunächst nicht ärztlich versorgen lassen, da sie zwei kleine Hunde dabei hatte, die wohl nach dem Unfall unter Schock standen. Allerdings waren sie auf dem Rücksitz des Autos vorschriftsmäßig angeschnallt, so dass sie offenbar nicht schlimmer verletzt waren. Erst die Beamten der Autobahnpolizei Petersberg - selbst Tierhalter- konnten sie überzeugen, dass ihre Lieblinge bei ihnen gut aufgehoben sind. Dann kam das Abschleppunternehmen aus Bad Brückenau. Letztlich wurde ein Abschleppfahrzeug abgekoppelt, die beiden Hunde in Decken gepackt und nach Fulda in einen Tierklinik zur Untersuchung gebracht. Ein "Rund-um-Service" der nicht selbstverständlich ist.

Insgesamt entstand laut dem Polizeipräsidium Osthessen ein  Sachschaden von rund 15.000 Euro. Die beiden Urlauber wurden mit Rettungswagen in ein Fuldaer Krankenhaus gebracht.

ots

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare