Wochenende freie Fahrt

Nachtsperrungen am Brenner - Staus erwartet

+

München - Autofahrer aufgepasst! Mitten in der Sommerreisewelle wird die Brennerautobahn nachts für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt. Der Grund sind Sanierungsarbeiten.

Mitten in der Sommerreisewelle ist die Brennerautobahn bei Innsbruck nachts mehrere Stunden lang in beiden Richtungen gesperrt. Der Grund seien Sanierungsarbeiten zwischen den Ausfahrten Innsbruck-Amras und Berg Isel, sagte ein ADAC-Sprecher am Montag auf dpa-Anfrage. Die Sperrung dauere von Montagabend bis Samstagmorgen, der Verkehr werde umgeleitet. Am Wochenende bestehe freie Fahrt, allerdings nur auf zwei statt sonst drei Fahrstreifen.

Nach Einschätzung des ADAC verursachten die Maßnahmen aber bislang kein Chaos: Die Staus seien nicht schlimmer als sonst während der Hauptreisezeit, sagte der Sprecher. Trotzdem seien Engpässe in den Stoßzeiten nicht auszuschließen.

Bis zum 26. September ist die A 13 Innsbruck-Brenner Richtung Süden von Montag bis Samstagmorgen immer nachts von 20.00 Uhr bis 5.00 Uhr gesperrt. In der Gegenrichtung beginnt die Sperre erst um 22.00 Uhr. Nach Informationen der österreichischen Autobahngesellschaft ASFINAG verlängert sich die Reisezeit durch die Umleitung nur um fünf bis sieben Minuten. Saniert werden die Paschbergbrücke, die Sillbrücke sowie der Berg-Isel-Tunnel.

dpa

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare