Verrückt! Der Renault Twizy

+
Der neue Renault Twizy: Elektro-Zweisitzer

Cool, verrückt oder einfach französisch? Der Elektro-Floh von Renault ist ein bisschen Auto und bisschen Motorroller. Auf alle Fälle ist er klein, flott und fährt elektrisch.

Renault preist das Mobil für seinen hohen Spaßfaktor. Bei der Parkplatzsuche wird einem das Lachen bestimmt nicht vergehen: Bei einer 2,3 Meter Länge und 1,2 Meter Breite findet der Twizy auch in der engsten Lücke noch einen Platz. Fahrer und Beifahrer sitzen übrigens hintereinander und zwar ganz ohne Helm und Schutzkleidung.

Renault bietet den neuen Twizy in zwei Varianten an: Die Standardausführung leistet 13 kW/18 PS und fährt Spitze Tempo 80. Der Twizy 45 bietet 4 kW/5 PS sowie 45 km/h Spitze und darf bereits ab 16 Jahren mit dem Führerschein Klasse S (gilt auch z.B. für Trikes, Quads oder Microcars) gefahren werden.

Der neue Renault Twizy

Der neue Renault Twizy

Auch wenn der Twizy mit seiner Lithium-Ionen-Batterie 100 Kilometer stromert, ist und bleibt seine Welt der Stadtverkehr.

Ein kompletter Ladevorgang an einer 230 Volt Haushaltssteckdose dauert, laut Renault, 3,5 Stunden und kostet im Schnitt 1,50 Euro.

Renault bietet den Twizy in Deutschland ab 6.990 Euro inklusive Mehrwertsteuer an. Hinzu kommen 50 Euro Monatsmiete für die Batterie bei einer jährlichen Fahrleistung von 7.500 Kilometern.

Quelle Renault /ml 

 

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare