Neuer Honda Jazz soll mit Assistenten überzeugen

+
Vor allem der Kofferraum wird größer: Honda stellt auf dem Genfer Salon Anfang März die neue Generation des Jazz vor.

Vor der Premiere hat Honda Details zum neuen Jazz bekanntgegeben. Der Kleinwagen ist gewachsen - und das nicht nur in der Länge. Im Kofferraum ist jetzt mehr Platz. Überzeugen will der Jazz zudem mit seinen Assistenten, wie der Abstandsregelung.

Den neuen Honda Jazz gibt es auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 5. bis 15. März) zu sehen. Knapp zehn Zentimeter länger als bisher und mit drei Zentimetern mehr Radstand soll die neue Generation vor allem einen größeren Kofferraum bieten, dessen Ladevolumen bei voller Bestuhlung von 335 auf 354 Liter wächst.

Bei umgeklappten Sitzen passen bis zur Fensterunterkante 884 Liter hinter die vergrößerte Klappe, verspricht Honda. Im Fond übernimmt der neue Jazz die sogenannten Magic Seats aus dem Vorgängermodell, deren Sitzkissen sich für den Transport sperriger Güter wie bei einem Kinosessel aufstellen lassen.

Für Vortrieb sorgt den Herstellerangaben nach ein neuer Vierzylinder-Benziner mit 1,3 Liter Hubraum, der 75 kW/102 PS leistet und auf dem Heimatmarkt in Japan auch mit einem Hybridmodul angeboten wird. Ursprünglich ebenfalls für den Europa-Import vorgesehen, ist von dieser Motorvariante in der aktuellen Ankündigung für den Messeauftritt in Genf keine Rede mehr.

Als einer der ersten Kleinwagen wird der Jazz laut Honda über eine automatische Abstandsregelung verfügen. Dazu kommen Assistenten wie Verkehrszeichenerkennung, Spurführungshilfe und Auffahrwarner. Ebenfalls neu an Bord ist ein Online-Infotainmentsystem mit sieben Zoll großem Touchscreen. Die Markteinführung soll im Sommer erfolgen.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Billig wie ein Bus, komfortabel wie eine Limousine - so machen Anbieter Reklame für Taxi-Sharing. In Berlin wird getestet. Ein Berliner Start-up will …
Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Kommentare