Japaner in der Stadt

Revolution! Taxis von Nissan erobern New York

+
Beherrscht künftig die Straßen New Yorks: der Nissan NV 200.

Sie gehören mit Sicherheit zu den bekanntesten Fortbewegungsmitteln der Welt: die gelben New Yorker Taxis sind eine Sehenswürdigkeit. Doch in Zukunft kommt das Kult-Taxi aus Japan. 

17 Liter verbraucht ein New Yorker Taxi durchschnittlich auf 100 Kilometer. 2013 ist damit Schluss.

Das neue offizielle New York City Taxi ist der Nissan NV 200. Viele New Yorker oder Touristen schockiert diese Nachricht vielleicht, aber eigentlich ist sie schon lange bekannt. 
Denn schon 2011 gewann der japanische Autohersteller den Design-Wettbewerb "Taxi of Tomorrow". Mit dem Sieg verkündete New Yorks damaliger Bürgermeister Michael Bloomberg, dass der Nissan NV 200 ein Jahrzehnt das offizielle Taxi von Manhatten sein würde. Das Fahrzeug soll den Ford Crown Victoria ersetzen, dessen Produktion 2011 eingestellt wurde.

Mit einer Werbekampagne auf allen Kanälen - Online und mit klassischen Werbetafeln - versucht Nissan jetzt Sympathie für das neue Yellow Cab zu schaffen. Ob das gelingt?

Taxis von morgen

So komfortabel fahren die New Yorker künftig Taxi.

Allerdings hat der Nissan NV200 einiges zu bieten, auch wenn er sich laut alteingesessenen Taxifahrern nicht mit dem Crown Victoria vergleichen lässt.
Das schillernste Detail an dem Nissan NV200 Taxi ist wohl das Panorama Glasdach. Jede einfach Taxi-Fahrt durch die Metropole an der Ostküste wird damit nebenbei zu einer individuellen Sight-Seeing-Tour. Schon das Ein- und Aussteigen durch die Schiebetür ist komfortabler. Auch ist für vier Passagiere und Gepäck mehr Platz. Daneben gibt es im Fond Leselampen, eine 12-Volt Steckdose und zwei USB-Ports, um Handys aufzuladen. Die Klimaanlage im Fahrgastbereich ist unabhängig einstellbar.

Taxi von morgen: Das Nissan NV 200

Nissan hat aber auch an die Taxifahrer gedacht. Der Fahrersitz aus atmungsaktivem Material lässt sich in sechs Positionen stellen. Zur Standard-Ausstattung gehören Sprechanlage und Navi sowie eine Kamera zum Rückwärtsfahren. 
Die ersten Wagen der neuen Taxi-Flotte sind schon auf den Straßen der Millionen-Metropole unterwegs. Insgesamt 200 Stück stehen bereit. Das Yellow Cab ist ein Benziner und kostet 29.000 US-Dollar, umgerechnet rund 21.200 Euro. Der Nissan NV200 ist 4,40 Meter lang, 1,69 Meter breit und 1,86 Meter hoch. 

ml

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare