Intensivpflege alter Modelle

Oldtimer alle paar Jahre gründlich kontrollieren

+
Oldtimer sollten öfter zur Kontrolle, als PKW's, rät der Tüv Süd. Sie neigen öfter zu kleineren Macken. Darunter können dann beispielsweise Bodenhaftung und Bremswege leiden. Foto: Yuri Kochetkov

Sie sind elegant oder cool: Oldtimer. Aber auch gleichzeitig pflegebedürftig. Wer einen Veteran in seiner Garage stehen hat, sollte alle paar Jahre zum Tüv.

München (dpa/tmn) - Neben den Routine-Checks sollten Besitzer von Oldtimern ihren Wagen alle paar Jahre gründlicher kontrollieren. Sinnvoll ist zum Beispiel, nach vier bis fünf Jahren die Stoßdämpfer zu prüfen, rät der Tüv Süd.

Sind sie undicht, leiden darunter die Bremswege und die Bodenhaftung des Oldtimers. Auch bei der Hohlraumversiegelung lohnt sich gelegentlich eine gründliche Suche nach rostenden Stellen. Werden sie zu spät bemerkt, drohen den Angaben zufolge Korrosion und teure Reparaturen.

Meistgelesene Artikel

Die smarte Alternative

Er ist der Methusalem unter den Elektroautos – und doch erst neun Jahre alt. Der erste elektrisch angetriebene Smart startete 2007 als Versuch mit …
Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Wer sich für den neuen Mercedes AMG E 63 oder die Top-Version AMG E 63 S entscheidet, kauft eigentlich zwei Autos – die gediegene E-Klasse-Limousine …
Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Der Seat Exeo zeigt kaum Schwächen

Wer einen gebrauchten Audi sucht, kann auch einen Seat kaufen. Das gilt zumindest für das Mittelklassemodell Exeo.
Der Seat Exeo zeigt kaum Schwächen

Kommentare