Mobiles Internet

Opel Karl geht online

+
Der Opel Karl hat jetzt auch mobiles Internet an Bord.

Ab sofort ist auch der Opel Karl mit Intellilink-System und Opel Onstar erhältlich. Die Technik macht den Kleinen zum WLAN-Hotspot. 

Das Infotainment-System Intellilink holt via Android Auto und Apple Carplay die unterschiedlichsten Smartphone-Funktionalitäten ins Auto. 

Das eigene Smartphone lässt sich damit schnell per USB-Verbindung mit dem Auto koppeln. Über das Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen (fast 18 Zentimeter Bildschirmdiagonale) lässt sich alles leicht steuern. 

Das System funktioniert ab Android 5.0 Lollipop sowie Apple iPhone 5. 

Der Online- und Service-Assistent "Onstar" stellt die Verbindung ins Internet sicher. Er macht den Opel Karl zum WLAN-Hotspot.

Im ersten Jahr ist der Dienst kostenfrei, auch Mobilfunkgebühren für das WLAN fallen nicht an. Ab dem zweiten Jahr kostet der Service 99 Euro, Telefonkosten gehen extra.

Da ist er! Der Opel Karl

tz

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare