Messepremiere in Genf

Opel wärmt den Mokka auf: Mokka X

+
Opel will das Facelift als Mokka X ein paar Wochen nach der Premiere in den Handel bringen.

Der Autobauer Opel bringt in diesem Jahr einen neuen Mokka auf den Markt. Der Mini-SUV Mokka X bringt einige technische Neuerungen mit.

Rüsselsheim - Opel hat dreieinhalb Jahre nach dem Start eine gründliche Überarbeitung für den Mokka angekündigt. Dabei bekommt der kleine Geländewagen nicht nur ein aufgefrischtes Design, einen weiteren Motor und mehr Ausstattung, sondern auch einen neuen Namen: Mokka X.

Die Auslieferung beginnt ein paar Wochen nach der Messepremiere beim Genfer Automobilsalon (Publikumstage 3. Bis 13. März). Preise hat Opel bislang nicht genannt.

Zu den technischen Neuerungen bei der Modellpflege zählt laut Opel vor allem ein 1,4 Liter großer Benzin-Direkteinspritzer mit Turbolader, der auf 112 kW/152 PS kommt. Kombiniert mit sechsstufiger Automatik und Allradantrieb soll er 6,6 Liter verbrauchen und auf einen CO2-Ausstoß von 154 g/km kommen.

Den Mokka X gibt es künftig auf Wunsch mit LED-Scheinwerfern, die Frontkamera hat einen schärferen Blick und in der Mittelkonsole steckt ein neuer Touchscreen. Auf ihm laufen nun zur Smartphone-Einbindung die Programme Apple Carplay und Android Auto sowie der Telematik-Dienst OnStar.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare