Ferien und Feiertag

Es wird eng! Stau-Alarm an Pfingsten

+
Reiseverkehr in Richtung Süden: Auf der A9 bei Allershausen ist erfahrungsgemäß zu Ferienbeginn einiges los.

Am kommenden Wochenende beginnen in vier Bundesländern die Pfingstferien. Dazu lockt ein langes Wochenende Ausflügler. Keine Frage, am Freitag und Samstag müssen Autofahrer besonders viel Geduld haben. 

Besonders auf den Fernstraßen und auf den Autobahnen rechnen Experten mit hohem Verkehrsaufkommen. Im Süden Deutschlands ist die Staugefahr laut ADAC besonders groß. Auch zahlreiche Baustellen bremsen die Urlauber aus.

Während es an Pfingstsonntag traditionell ruhig auf den Straßen zugeht, droht am Pfingstmontag und am Dienstag vor allem am Nachmittag lebhafter Rückreiseverkehr. 

Die verkehrsreichsten Routen

  • A 1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck 
  • A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
  • A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln –Oberhausen 
  • A 4 Heerlen/Aachen – Köln, Bad Hersfeld – Erfurt und Chemnitz – Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Darmstadt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Füssen – Ulm – Würzburg – Kassel – Hannover – Hamburg – Flensburg
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München -Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 Lindau – München
  • A 99 Umfahrung München

Wartezeiten an den Grenzen

Auch im benachbarten Ausland erwartet der ADAC hohes Verkehrsaufkommen. Dies gilt vor allem für Österreich, wo alle Bundesländer ein verlängertes Wochenende haben. 

Wegen der Grenzkontrollen ist zudem weiterhin mit Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland zu rechnen. Dies gilt insbesondere für die Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim). Nicht auszuschließen sind zudem Kontrollen an den Grenzübergängen von Italien nach Österreich.


Deutschland

Pfingstferien

Baden-Württemberg

17. – 27.5.2016

Bayern

17. – 27.5.2016

Berlin

17. – 18.5.2016

Hamburg

17. – 20.5.2016

Sachsen-Anhalt

6. – 13.5.2016

Brandenburg, Bremen,

Ferien am 17.5.2016

Mecklenburg-Vorpommern,

Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen   


So vermeiden Sie Stau

Wer sein persönliches Staurisiko zu Pfingsten mindern will, fährt nach Ansicht des ACE-Verkehrsclubs am besten antizyklisch: Entweder vor oder nach der Stauwelle fahren und eben nicht dann losfahren, wenn vermutlich alle anderen dies auch vorhaben.

Zur Ferienzeit wird's wieder eng auf den Autobahnen. Damit Verkehrsteilnehmer trotz Stau-Alarm sicher und entspannt in den Urlaub starten, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Hier lesen Sie die wichtigsten fünf Tipps.

Das Wichtigste zum Thema Stau

tz/ml

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Billig wie ein Bus, komfortabel wie eine Limousine - so machen Anbieter Reklame für Taxi-Sharing. In Berlin wird getestet. Ein Berliner Start-up will …
Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Kommentare