Wendemanöver

Pkw-Fahrer vertraut Navi blind und fährt gegen Baum

Bad Sooden-Allendorf - Die Empfehlung seines Navigationsgeräts "Wenn möglich, bitte wenden" hat einen Autofahrer aus Nordhessen gegen einen Baum geleitet und ihm eine unliebsame Begegnung mit der Polizei beschert.

Der 34-Jährige aus Hann.Münden sei am Neujahrsmorgen bei einem Wendemanöver von der Fahrbahn abgekommen und etwa zehn Meter rückwärts die Böschung heruntergerollt, bis ein Baum seinen Wagen stoppte, berichtete die Polizei am Samstag.

Viereinhalb Stunden später traf ein Hilferuf des Mannes bei der Polizei in Eschwege ein: Er sei irgendwo auf der Landstraße zwischen Bad Sooden-Allendorf und dem Meißner-Plateau (Werra-Meißner-Kreis) von der Straße abgekommen.

Am Auto entstand Sachschaden von rund 1000 Euro. Doppeltes Pech für den Fahrer: Er musste auch seinen Führerschein abgeben, weil er mit 1,3 Promille unterwegs war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare