Porsche zeigt neue Varianten von 911 und Cayenne

+
Mehr Power: Der Porsche 911 Targa 4 kommt als GTS-Version mit 316 kW/430 PS. Foto: Porsche

Detroit (dpa/tmn) - Schneller und kräftiger sind die neuen Varianten des Porsche 911 und Cayenne. Diese stellte der Autobauer auf Motorshow in Detroit vor. Den 911 wird es künftig als Allradler mit 430 PS, den Cayenne als Turbo mit 570 PS geben.

Porsche hat auf der US-Automesse in Detroit (Publikumstage: 17. bis 25. Januar) neue Varianten der Modelle 911 und Cayenne enthüllt. Nach Coupé und Cabrio wird es künftig auch den 911 Targa 4 als besonders kräftiges GTS-Modell geben: Der Allradler mit versenkbarem Glasdach fährt mit einem um 22 kW/30 PS auf 316 kW/430 PS erstarkten 3,8-Liter-Boxermotor. Der Wagen absolviert den Sprint auf 100 km/h in 4,3 Sekunden, erreicht bis zu 300 km/h und verbraucht je nach Getriebe im Schnitt 9,2 bis 10 Liter (CO2-Ausstoß: 214 bis 237 g/km), teilt der Hersteller mit.

Das SUV Cayenne Turbo rüstet Porsche wieder zum S-Modell auf. Dessen 4,8 Liter großer V8-Motor leistet 419 kW/570 PS und wuchtet bis zu 800 Newtonmeter Drehmoment an die Räder. Das reicht den Herstellerangaben nach, um den Zweitonner in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen und danach weiter auf bis zu 284 km/h. Als Durchschnittsverbrauch stehen 11,5 Liter im Datenblatt (CO2-Ausstoß: 267 g/km). Wann die beiden neuen Modellvarianten in den Handel kommen und was sie kosten sollen, ließ Porsche noch offen.

Webseite der NAIAS (eng.)

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare