Probleme im Ausland: Graue oder rosa Führerscheine

+
Wer den aktuellen Führerschein im Scheckkartenformat nicht hat, kann bei Polizeikontrollen im Ausland Probleme bekommen. Foto: Norbert Försterling

Wer keinen Führerschein im aktuellen Scheckkartenformat besitzt, kann im EU-Ausland Probleme mit der Polizei bekommen. Dabei sind die grauen oder rosa Führerscheine noch bis 2033 gültig.

Heilbronn (dpa/tmn) - Bei Verkehrskontrollen im Ausland sorgt der alte graue oder rosafarbene Führerschein immer wieder für Probleme mit der Polizei. Darauf weist die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung (GVI) hin.

Zum Teil verlangten Polizisten sogar Bußgeld. Zu Unrecht. Denn die EU-Führerscheinrichtlinie (91/439/EWG) verpflichte die Mitgliedsstaaten dazu, die Führerscheine untereinander anzuerkennen.

Darunter auch die alten Scheine aus Deutschland, die noch bis 2033 gültig sind. Um Missverständnisse zu vermeiden, rät die GVI dazu, den Textlaut der Richtlinie in Landessprache dabei zu haben. Die GVI bietet auf ihrer Homepage einige Versionen gratis zum Herunterladen an.

Link zu den Führerscheintexten (Anmeldung und Login erforderlich)

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare