Gnadenlos finster

Düstere Drift-Challange mit Ken Block im Video

+
Ken Block in Aktion: Bei nasser Fahrbahn ohne Tacho und Umdrehungsmesser springt der Drift-Gott mit seinem 2014 Ford Fiesta ST RX43 über Mike Rockenfellers Audi R8 V10.

Es ist wirklich richtig finster, doch Rallye-Profi Ken Block und drei weitere Top-Rennfahrer haben unter diesen ganz besonderen Umständen ihr Können auf die Probe gestellt. Das Video ist spektakulär.

YouTube-Superstar Ken Block, BMW Motorsport DTM-Werksfahrer Augusto Farfus, Audi Sport DTM-Werksfahrer Mike Rockenfeller und Lamborghini Testfahrer Adrian Zaugg sind die Asphalt-Meister in dem neuen Castrol Edge Titanium Blackout Challenge Video.

Die Aufnahmen sind düster, aber beeindruckend. Denn, das Showrennen findet nämlich in absoluter Dunkelheit statt. Es ist ein Rennen gegen das Licht. Bei jeder Etappe des Kurses werden die Piloten im Dunkeln mit Hindernissen aus Licht konfrontiert: Laser Tunnel, Laser Drift-Slalom und Laser Box. Bei hohem Tempo müssen sich die Fahrer auf ihre Reaktionsfähigkeit verlassen.

Der Fahrstil von Ken Block ist legendär, doch er landete im Video einen besonderen Coup: Bei nasser Fahrbahn ohne Tacho und Umdrehungsmesser springt der Drift-Gott mit seinem 2014 Ford Fiesta ST RX43 über Mike Rockenfellers Audi R8 V10.

Das Video Castrols Edge Titanium Blackout ist hier auf YouTube.com zu sehen. Doch Vorsicht! Vor "Strobe lighting effects" sogenannten Blitzlichteffekten im Clip werden Zuschauer gewarnt.

ml

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Rasant, rasanter, Bentley: Der britische Konzern bringt in den kommenden Monaten sein neues Geschoss mit dem Namen "Continental" auf den Markt. Mehr …
Neuer Bentley Continental Supersports erreicht Tempo 336

Kommentare