Pick-up mit 526 PS

Ein Laster voller Luxus

+
Ein Range Rover, umgebaut zum Edel-Pick-up.

Er trägt Lack und Leder wie ein Luxusliner und hat eine Pritsche wie ein Lastwagen: Für die Motorshow in Shanghai (22. bis 29. April) baut Brabus-Ableger Startech den Range Rover zum Pick-up um.

Über 100 Karosserieteile wurden dafür geändert, teilte der Hersteller aus Bottrop mit.

Ohne Komforteinbußen bei dem mit fünf Einzelsesseln möblierten Innenraum hat Startech dem Range Rover eine fast quadratische Ladefläche ans Heck kons­truiert. Lässt man die hintere Ladeklappe elektrisch nach unten surren, verlängert sich die Pritsche um etwa 60 Zentimeter.

Angetrieben wird der Pick-up von einem V8-Benziner mit 5,0 Litern Hubraum, dem zwei Kompressoren zu 526 PS verhelfen. Damit sprintet der Pritschenwagen in 5,3 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 250 km/h.

Offiziell nennt Startech den Luxus-Laster noch eine Studie. Doch lässt in Bottrop niemand Zweifel daran, dass der Pick-up auf Bestellung auch gebaut wird. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

tz/dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare