Range Rover Sport SVR: Top-Modell startet bei 126 400 Euro

+
Das neue Kraftpaket von Land Rover: Der Range Rover Sport SVR hat einen 405 kW/550 PS starken V8-Motor unter der Haube.

Land Rover bringt ein veredeltes SUV auf den Markt. Der Range Rover Sport SVR hat einen 5,0 Liter großen V8-Motor unter der Haube. Mit 405 kW/550 PS soll es das stärkste und schnellste Modell der Marke sein. Das hat aber auch seinen Preis.

Land Rover verlangt für sein neues Spitzenmodell Range Rover Sport SVR mindestens 126 400 Euro. Diesen Basispreis ruft der britische Autobauer für das vom neu gegründeten Werkstuner "Special Vehicle Operations" (SVO) veredelte SUV auf.

Der 5,0 Liter große V8-Motor, dessen Leistung gegenüber der bisherigen und rund 25 000 Euro günstigeren Top-Variante um knapp zehn Prozent auf 405 kW/550 PS gesteigert wurde, macht den Range Rover Sport SVR zum stärksten und schnellsten Modell der Marke.

Der Sprint auf 100 km/h soll mit dem nachgeschärften Geländewagen in 4,7 Sekunden gelingen, das Spitzentempo liegt bei 260 km/h. Der Normverbrauch beträgt laut Land Rover gegenüber dem konventionellen V8-Modell unverändert 13,2 Liter (CO2-Ausstoß: 298 g/km).

Neben dem kräftigen Motor fährt der Range Rover Sport SVR mit einem strafferen Fahrwerk, bissigeren Bremsen und einem Sportauspuff mit elektronisch gesteuerten Schallklappen vor. Innen bietet der Wagen stärker konturierte Sitze und Zierkonsolen aus Karbon.

Wer das Auto ordert, braucht bis zur Auslieferung etwas Geduld: Um die bisher rund 1600 Vorbestellungen weltweit abzuarbeiten, wird die Tuning-Abteilung SVO laut Land Rover rund sechs bis acht Monate benötigen.

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare