Renault Kadjar startet bei 19 990 Euro

+
Neuer Konkurrent des VW Tiguan oder des Kia Sportage: der Renault Kadjar. Foto: Renault

Der VW Tiguan und der Kia Sportage bekommen Konkurrenz. Denn Renault bringt den Kadjar auf den Markt. Er wird ab 19 990 Euro erhältlich sein. Käufer können zwischen drei Motoren wählen.

Brühl (dpa/tmn) - Renault schließt mit dem Kadjar Ende Juni die Lücke zwischen dem handlichen Captur und dem großen Koleos. Der kompakte Geländewagen wird mindestens 19 990 Euro kosten, kündigte der französische Hersteller an.

Angelehnt an den Qashqai der Schwestermarke Nissan, gibt es den 4,45 Meter langen Kadjar zunächst mit drei Motoren. Neben dem 96 kW/130 PS starken 1,2-Liter-Benziner aus dem Basis-Modell verkaufen die Franzosen noch zwei Diesel. Ab 25 290 Euro aufwärts gibt es einen 1,5-Liter-Diesel mit 81 kW/110 PS, ab 26 990 Euro einen Selbstzünder mit 1,6 Litern Hubraum und 96 kW/130 PS. Diesen Motor kann man für weitere 2000 Euro mit Allradantrieb bestellen, so Renault weiter.

Der Kadjar erreicht Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 192 km/h. Die Normverbrauchswerte liegen zwischen 3,8 Litern Diesel und 5,6 Litern Benzin. Der CO2-Ausstoß reicht von 99 bis 129 g/km. Den Kadjar gibt es unter anderem mit LED-Scheinwerfern und zahlreichen Assistenzsystemen - von der automatischen Abstandsregelung bis zur Verkehrszeichenerkennung.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare