72-Jähriger unbelehrbar

Rentner fährt 20 Jahre ohne Führerschein 

+
Nach 20 Jahren ohne Führerschein wurde ein Rentner wegen zu schnellen Fahrens geblitzt - und zeigt sich uneinsichtig.

Frankfurt/Main - Obwohl ihm schon vor 20 Jahren der Führerschein entzogen wurde, fuhr ein Rentner einfach weiter. Jetzt folgten die Konsequenzen für den Unbelehrbaren.

Nach 20 Jahren ohne Führerschein wurde der 72-jährige Rentner im Juli 2013 mit überhöhtem Tempo geblitzt. Das berichtete die Amtsanwaltschaft Frankfurt am Montag. Gegen den folgenden Strafbefehl legte der Rentner Einspruch ein. Am vergangenen Freitag nahm er den Einspruch zurück und wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Der skeptische Amtsanwalt folgte dem Verurteilten und sah, wie er direkt vor dem Gerichtsgebäude in seinen Wagen stieg und aus der Parklücke fuhr. Der Jurist stoppte den Mann, nahm ihm den Wagenschlüssel ab und beschlagnahmte das Fahrzeug - mit den Initialen und Geburtsjahr des Rentners als Kennzeichen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Dass Reisende an der Tank- und Rastanlage Baden-Baden eine Pause machen, ist ja normal. Ein Storch dagegen, der dort auf dem Dach eines Autos einen …
Storch macht Zwischenstopp auf parkendem Mini 

Kommentare