Die Roller-Zukunft ist grün & retro

+
Nicht nur diese junge Dame freut sich: Die Vespa ist wieder da!

Waren die letzten Jahre für Rollerfreunde im Hinblick auf die jährlichen Neuheiten selten wirklich aufregend, so steht ihnen für heuer eine ganze Menge bevor...

In den Scooter Concept C könnte BMW auch einen Elektromotor einbauen.

... in puncto Modelle, Hersteller und Technologie. Das Rollerjahr 2011 ist im wahrsten Sinne des Wortes spannungsgeladen. Eine der spektakulärsten Neuheiten kommt mit dem Concept C aus dem Hause BMW. Gezeigt wurde bislang zwar nur eine Studie, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass bereits in diesem Jahr ein komfortabler Tourer und eine eher sportlichere Version als Serienmodelle präsentiert werden. Diese Ankündigung ist ein klares Signal von BMW an die Rollerbranche. Denn trotz des glücklosen Intermezzos mit dem Roller C1 hat sich der weiß-blaue Konzern erneut für einen Scooter entschieden und sieht darin ein Fahrzeug- Konzept mit Zukunft, zumal die Münchner sich die Möglichkeit offen gelassen haben, später noch einen Elektroantrieb einzubauen.

Mit dem wenig sexy klingenden Namen ST E3 stellt Hyosung seinen ersten Elektro-Roller vor.

Überhaupt rückt das Thema des alternativen Antriebs immer mehr in den Vordergrund. 2011 wimmelt es nur so von neuen Elektrorollern, und laufend werden verbesserte Akkus präsentiert, die höhere Reichweiten garantieren – das neben dem hohen Preis derzeit immer noch größte Manko in diesem Segment. Zu den wichtigsten Neuheiten gehören der EMax 120, der Peugeot EVivacity und der Vectrix VX-1 Li 30/42, eine Version mit verbessertem Lithium-Ionen-Akku.Mit dem ST E3 kommt im Sommer der erste Elektroroller des südkoreanischen Herstellers Hyosung. Studien wie der Escooter von Smart und der E Concept vom trendigen Autobauer Mini haben zwar viel Aufmerksamkeit erregt, doch ist eine baldige Serienproduktion eher fraglich.

Ganz neu auf dem Markt: Der italienische Hersteller Quadro, der zunächst nur mit Dreiradrollern an den Start geht.

Die Neuheiten mit konventionellem Benzinmotor sind recht schnell aufgezählt. In der Oberklasse ist dies Hondas neues Flaggschiff, der SW-T 600, ein 37 kW/50 PS starker komfortabler Tourenroller als Nachfolger des Silverwing. Ansonsten spendieren die Hersteller ihren großen Scootern ein Facelift (Honda SH 300i), eine neue Version (Kymco People GT 300i) oder lassen die Fahrer künftig mit ABS bremsen (Kymco Xciting 500 iR ABS und Downtown 300i). Optisch viel geboten bekommen Freunde auffälligen Designs in diesem Jahr unter anderem beim Benelli Macis 125. Und Nostalgiker freuen sich über die Rückkehr der Vespa PX 125 bzw. 150. Als komplett neuer Hersteller will sich die italienische Marke Quadro etablieren, die vorerst mit Dreiradrollern an den Start geht.

VOLKER PFAU

Meistgelesene Artikel

Die smarte Alternative

Er ist der Methusalem unter den Elektroautos – und doch erst neun Jahre alt. Der erste elektrisch angetriebene Smart startete 2007 als Versuch mit …
Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Wer sich für den neuen Mercedes AMG E 63 oder die Top-Version AMG E 63 S entscheidet, kauft eigentlich zwei Autos – die gediegene E-Klasse-Limousine …
Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Der Seat Exeo zeigt kaum Schwächen

Wer einen gebrauchten Audi sucht, kann auch einen Seat kaufen. Das gilt zumindest für das Mittelklassemodell Exeo.
Der Seat Exeo zeigt kaum Schwächen

Kommentare