Rußfilter nachrüsten: Förderung bis Ende September möglich

+
Für die Nachrüstung eines Diesels kann ein Zuschuss beantragt werden. Foto: Oliver Weiken

Wer seinen Diesel nachrüstet, kann Geld sparen. Allerdings sollte der Autobesitzer die Frist für eine Umrüstung beachten. Einen Zuschuss gibt es noch ein paar Monate.

Berlin (dpa/tmn) - Besitzer eines Dieselautos können für das Nachrüsten eines Rußfilters noch bis Ende September einen Zuschuss von 260 Euro erhalten. Das entsprechende Förderprogramm wird so lange fortgesetzt. Darauf macht der Verkehrsclub Deutschland (VCD) aufmerksam.

Die Voraussetzungen: Pkw und Wohnmobile müssen vor 2007 zugelassen worden sein, leichte Nutzfahrzeuge vor dem 16. Dezember 2009. Und der Antrag muss bis zum 15. November 2016 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingegangen sein.

Die Umrüstungskosten liegen laut VCD je nach Modell und Anbieter zwischen 650 und 1500 Euro. Der Filter halte rund 50 Prozent der Partikel zurück und reduziere den Stickoxidausstoß. Ein Auto nach Schadstoffklasse Euro 3 könne nach der Umrüstung die grüne Plakette erhalten - und damit die Berechtigung, in Umweltzonen einzufahren. Allerdings: Die Förderung könne nur solange erfolgen, wie Haushaltsmittel verfügbar sind, erläutert das BAFA auf seiner Webseite.

Datenbank des VCD und Herstellern von Partikelfiltern zu Umrüstungsmöglichkeiten

Informationen zu den Fördervoraussetzungen

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare