Saisonales Fahrverbot in Südtirol

+
Im alten Fahrzeugschein kann man die Schadstoffklasse ermitteln: die letzten beiden Ziffern im ersten Feld oben links.

Vor einer Südtirol-Reise sollten Fahrer älterer Autos die Schadstoffklasse ihres Wagens überprüfen. Denn, in einigen Städten herrschen Fahrverbote und ein Ausflug in die Stadt kann teuer werden. 

In den Innenstädten von Bozen, Meran, Brixen, Bruneck und einigen anderen Gemeinden gilt von November bis März zu bestimmten Tageszeiten ein Fahrverbot für Fahrzeuge der Schadstoffklassen Euro 0 und Euro 1. Bei Verstößen drohe ein Bußgeld zwischen 75 und 155 Euro. Die Schadstoffklasse ihres Autos können Halter anhand einer Schlüsselnummer in den Zulassungspapieren ermitteln. Im alten Fahrzeugschein kennzeichnen dabei die letzten beiden Ziffern im ersten Feld oben links diese Einstufung, erläutert Arnulf Thiemel vom ADAC-Technikzentrum in Landsberg. Welche Klasse sich hinter der Kennung verbirgt, könne dann zum Beispiel beim Autohändler erfragt werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Billig wie ein Bus, komfortabel wie eine Limousine - so machen Anbieter Reklame für Taxi-Sharing. In Berlin wird getestet. Ein Berliner Start-up will …
Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Kommentare