Schön und gut - Der Audi A5 als Gebrauchter

+
Macht seinen Fahrern selten Probleme: Der Audi A5 schneidet bei der Kfz-Hauptuntersuchung in allen Punkten überdurchschnittlich gut ab. Foto: Audi

Berlin (dpa/tmn) - Keine Mogelpackung - so könnte man den Audi A5 umschreiben. Denn in gewissem Sinne hält er, was seine Hülle verspricht, die viele als eine der schönsten Audi-Karossen seit langem ansehen. Auch die inneren Werte stimmen, auf die Technik ist Verlass.

Der "TÜV Report 2014" resümiert: "Trotz der höheren Laufleistung hält der Audi A5 reichlich Abstand von den Mängelquoten des Durchschnitts." Nur ein einziges Haar in der Suppe finden die Experten: Ab dem vierten Betriebsjahr komme es vereinzelt zu Defekten an den Bremsschläuchen. Ansonsten gibt es so gut wie keine Probleme an gern mal neuralgischen Punkten wie den Radaufhängungen, den Antriebswellen oder den Übertragungsteilen der Lenkung. Auch beim Licht sind die Mängelzahlen gering.

Der ADAC, der Aussagen über die Zuverlässigkeit von Automodellen anhand der Pannenhäufigkeit trifft, ist ähnlich voll des Lobes: "Der A5 ist zuverlässig auf sehr hohem Niveau." Grund für die vergleichsweise wenigen Pannen, die überhaupt registriert wurden, waren elektrische Fehler im Motormanagement bei den Baujahren 2008 bis 2011 oder defekte Zündspulen (2009 bis 2011). Auch einen Rückruf gab es: 2010 orderte Audi das Auto wegen einer Undichtigkeit im Kühlsystem in die Werkstätten.

Audi brachte den technisch auf dem A4 basierenden A5 im Jahr 2007 auf den Markt - zunächst als Coupé. Zwei Jahre später debütierten in den Showrooms der Händler der Fünftürer A5 Sportback mit Fließheck und die Cabrioversion, die den offenen A4 ersetzte. Im Jahr 2011 gab es ein kleines Facelift für die Modellreihe, das unter anderem schärfere Linien sowie geänderte Scheinwerfer und Heckleuchten brachte. Auch im Innenraum gab es ein paar Änderungen.

Das Spektrum der Motoren hält vieles bereit - vom vernünftigen Reihenvierzylinder bis zum brachial anmutenden V8. Die Benziner leisten je nach Modelljahr und Karosserieform zwischen 118 kW/160 PS und 331 kW/450 PS. Die Dieselaggregate kommen auf 100 kW/136 PS bis 180 kW/245 PS. Alternative Antriebskonzepte hält Audi beim A5 noch nicht bereit.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt wird das Modell für wenigstens um die 14 000 Euro gehandelt: Die Schwacke-Liste nennt für den A5 1.8 TFSI von 2007 mit 125 kW/170 PS einen Durchschnittswert von 13 950 Euro, dabei gehen die Marktbeobachter von einer Laufleistung von 95 200 Kilometern aus. Ein A5 3.0 TDI Sportback quattro DPF S tronic mit 180 kW/245 PS von 2011 wird mit 28 550 Euro geführt (67 600 Kilometer). Wer ein Cabrio sucht, sollte zum Beispiel für einen A5 1.8 TFSI mit 132 kW/180 PS von 2009 noch 21 900 Euro einplanen (64 000 Kilometer).

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare